русский
Nederlands
Dansk
Artikel
0
Warenwert
0,00
Zur Kasse gehen
Zur Kasse gehen
Deutsch
Deutsch
PADYCARE Erklärvideo jetzt auf unserer Facebook-Seite!

...eine unserer vielen lieben Kundenrückmeldungen!

vielen Dank.
Wir sind sehr froh, dass wir die Texamed-Kleidung gefunden haben. Weil wir von der Handhabung mit Langarm-Body und Höschen so begeistert sind, haben wir uns gegen das Kassenmodell (welches zu 100% übernommen wird) für ihr Produkt entschieden.
Besonders die umklappbaren Ärmelbündchen, machen es erst möglich, dass wir unseren Sohn unbesorgt in die Kita geben können, da die Erzieherinnen damit problemlos auf sein Kratzverhalten (besonders beim Mittagsschlaf) eingehen können.
Er ist der absolute Sonnenschein in der Einrichtung..

Viele Grüße
M.K.

Artikel des Zentrum für Gesundheit über
Silber als natürliches Antibiotikum

WIR SUCHEN VERTRIEBSPARTNER IM INLAND, mit Ärzte-Außendienst im Bereich Dermatologie für erstattungsfähige Produkte.
We are looking for Business Partners in Germany and EU!

Successful MEDICA Fair participation. We expand further.

12th ESPD CONGRESS
3,91 MB

Neurodermitis Verbände empfehlen Silbertextilien!!

Als Mitglied eines Neurodermitis Verbandes erhalten Sie bei TEXAMED 10% Rabatt auf PADYCARE Neurodermitis Silbertextilien!

Unter folgenden Links finden Sie viele Informationen rund um das Thema Neurodermitis sowie zur Arbeit der Neurodermitis Verbände und Ihren Vorteilen als Mitglied.

Bundesverband Neurodermitis e.V. (BVN)
Deutscher Neurodermitis Bund e.V. (DNB)
Beitrag zu TEXAMED Textilien im Magazin GESUNDHEIT_AT
Viel Spaß beim Lesen! Seite 37

Die TEXAMED GmbH übergibt Auto an den häuslichen Pflegedienst!
Nachbarschaftshilfe Ismaning freut sich über ein weiteres Fahrzeug für den Pflegedienst.

Autoübergabe an Pflegedienst
Autoübergabe an Pflegedienst
Spiegel Online Artikel über Neurodermitis
"Neurodermitis: Was gegen das unerträgliche Jucken hilft"

Beim einen ist es die Ernährung, beim anderen sind es Hausstaubmilben: Neurodermitis kann die verschiedensten Auslöser haben. Die Therapie sollte genau auf den Patienten abgestimmt sein. Dabei reichen die Angebote von Silberbekleidung über UV-Licht bis hin zur Blutwäsche.
300 KB
Silbertextilien bei Neurodermitis - Achtung, antibakterielle Wirkung sollte durch Labortests nachgewiesen sein, vor Allem nach häufigem Waschen der Unterwäsche, nicht nur nach öffnen der Verpackung!

Die TEXAMED® GmbH unterzeichnet die Sponsorenvereinbarung mit der Handball Spielgemeinschaft Wartenberg/Tiefenbach.

Mit dieser Vereinbarung unterstreicht das Unternehmen ein weiteres Mal die Verbindung zwischen Sport und funktionellen medizinischen Textilien.

Über den Verein: Die Spielgemeinschaft Wartenberg/Tiefenbach hat sich im Jahr 2009 aus den Volleyball Mannschaften des TSV Tiefenbach sowie der 2. Mannschaft des TSV Wartenberg zusammengeschlossen. In der Saison 2009/2010 wurde direkt die Meisterschaft in der Kreisliga B der Breitensportliga Oberbayern Ost sowie der damit verbundene Aufstieg in die Kreisliga A erreicht. Darufhin konnte die Mannschaft auch in der Saison 2011/2012 den Meisterschaftstitel der Kreisliga A einholen.

232 KB

Neurodermitiskleidung ist nicht gleich Neurodermitiskleidung!

Nur bei 3 von 15 Testprodukten konnte nach häufigem Waschen noch eine antibakterielle Wirkung nachgewiesen werden.

Obwohl Silbertextilien schon seit 10 Jahren auf dem Markt sind, wissen einige Ärzte/Patienten noch nicht von der Therapiemöglichkeit bei Neurodermitis und werden weiterhin
mit Baumwoll- Overalls, die - nur Nachts als Schlafanzug tragbar - sind therapiert und leiden weiter an entzündlichen Schüben/Juckreiz was dann Folgekosten für andere Behandlungsmöglichkeiten nach sich zieht.


Unterschied zwischen Baumwoll-Anzügen und antibakterieller Kleidung:

Die durch Krankenkassen erstatteten Pauschalbeträge für Neurodermitiskleidung beziehen sich oftmals auf Baumwoll-Anzüge, diese sind ein veraltetes Hilfsmittel bei Neurodermitis, welches als allenfalls als reiner Kratzschutz fungiert. Da Baumwolle jedoch nachweislich bereits im Originalzustand mit Bakterien besiedelt ist, kann das Tragen von Baumwolle bei Neurodermitis den Hautzustand ggf. noch verschlimmern. Wer die Trigger-Faktoren bei Neurodermitis kennt, weiß dass ein schwerer Baumwollanzug bei Schwitzen die Feuchtigkeit speichert, statt abzutransportieren, dies führt zu frieren und/oder erneutem Hitzestau.

Der vergleihsweise günstige Baumwollanzug hat keine antibakterielle Funktion, dem Patienten ist damit kaum geholfen. Denn die Symptome (z.B. Bakterienbesiedelung und dadurch verursachter Juckreiz) der Neurodermitis werden nicht gelindert, es wird nur der Kontakt von Fingernägeln (noch mehr Bakterien) zur Haut unterdrückt. Ohne weitere medikamentöse Behandlung wird der Juckreiz nicht zurück gehen und sich der Hautzustand nicht verbessern. Dass heißt es kommen weitere Kosten für Medikamente wie z.B. Antibiotika, Kortison auf Krankenkassen und Patienten zu.


Worauf sollte bei antibakterieller Kleidung geachtet werden:

Auch die Qualität der „antibakteriellen“ Neurodermitis-Kleidung ist sehr unterschiedlich.
Die Betroffenen haben nur etwas von der Neurodermitis-Kleidung, wenn dieser eine Wirkung nachgewiesen werden kann, sprich eine „antibakterielle Eigenschaft“ besteht.
Das Benchmarking zeigt, das viele Anbieter von Neurodermitiskleidung diese wichtigen Produkteigenschaften kennen und damit werben.

Die Tests geben Aufschluss darüber, welche Produkte die Aussage „antibakteriell“ erfüllen und noch wichtiger, diese antibakterielle Wirksamkeit auch noch nach 30 bis 70 Wäschen besteht.

Ein Antibakterieller Effekt der Kleidung soll nicht nur beim ausgepacktem Produkt bestehen sondern auch nach vielen Wäschen. Dafür muss die Funktion des Materials langlebig im Textil integriert sein. Viele Anbieter haben Wirkstoffe nur oberflächig an das Textil aufgebracht, so dass dies nach dem Waschen verloren geht.

Antibakterielle Kleidung ist preislich nicht mit Baumwolle zu vergleichen, daher sollten auch die Verbraucher vor einer Investition in die Gesundheit darüber informiert sein auf was sie bei den Produkteigenschaften achten sollten.

Zu diesem Thema veröffentlichte SPRINGER MEDIZIN einen Artikel in „Der Deutsche Dermatologe 12-2012“ Datei oben zum Download.

Mikroskopische Aufnahme von silberbeschichteten Fasern nach 150 Waschzyklen. Bei PADYCARE (links) ist die Silberoberfläche der Fasern noch gleichmäßig intakt. Bei einem Vergleichsprodukt (rechts) ist die Silberoberfläche beschädigt.